Hygienekonzept V3.1

Dieses Hygienekonzept regelt die Umsetzung der Vorgaben aus der niedersächsischen Verordnung zur Neuordnung der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 (niedersächsische Corona-Verordnung) vom 09. Oktober 2020 in den Liegenschaften des Schützenvereins Hodenhagen e.V.

 

Für die Umsetzung und Einhaltung der nachfolgenden Regelungen sind die entsprechenden Funktionäre der Öffnungstage oder Veranstaltungen verantwortlich. Im Falle eines grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verstoßes gegen die gesetzlichen Bestimmungen kann der geschäftsführende Vorstand beschließen die entsprechende Person zu verwarnen, zu sanktionieren oder im Falle eines Bußgeldes in Regress zu nehmen.

 

Abschnitt 1 - Allgemeines

§ 1 Mund-Nasen-Bedeckung

  1. Beim Betreten des Gebäudes ist eine Mund-Nasen-Bedeckung im Sinne des § 3 Abs. 2 der niedersächsischen Corona-Verordnung zu tragen.

  2. Eine Mund-Nasen-Bedeckung im Sinne des Absatzes 1 ist jede textile Barriere, die aufgrund ihrer Beschaffenheit geeignet ist, eine Ausbreitung von übertragungsfähigen Tröpfchenpartikeln durch Husten, Niesen und Aussprache zu verringern, unabhängig von einer Kennzeichnung oder zertifizierten Schutzkategorie. Ein Kunststoffvisier ist nicht zugelassen, es sei denn die Person ist durch Attest vom Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung befreit.

  3. Personen, für die aufgrund einer körperlichen, geistigen oder psychischen Beeinträchtigung oder einer Vorerkrankung, zum Beispiel einer schweren Herz- oder Lungenerkrankung, das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung nicht zumutbar ist und die dies durch ein ärztliches Attest oder eine vergleichbare amtliche Bescheinigung glaubhaft machen können, und Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres sind von der Verpflichtung nach Absatz 1 ausgenommen. Eine entsprechende ärztliche oder amtliche Bescheinigung ist ohne Aufforderung vorzulegen.

  4. Die Mund-Nasen-Bedeckung ist so zu tragen, dass Mund und Nase vollständig abgedeckt werden.

  5. Personen ohne Mund-Nasen-Bedeckung haben keinen Zutritt zum Vereinsgebäude, es sei denn sie fallen unter den Personenkreis des Absatzes 3.

 

§ 2 Datenerhebung und Dokumentation

  1. Gemäß des § 5 Abs. 1 Nr. 3 und 10 der niedersächsischen Corona-Verordnung werden von allen Gästen, Vereinsmitgliedern und Funktionären im Rahmen des Zutritts die Kontaktdaten erhoben. Hierunter fallen insbesondere Vor- und Nachname, die Wohnanschrift, eine Telefonnummer sowie der Aufenthaltszeitraum.

  2. Die Daten werden für einen Zeitraum von drei Wochen sicher verwahrt und im Anschluss vernichtet.

  3. Die Daten werden nur auf Verlangen des Gesundheitsamtes oder einer anderen Institution im Rahmen Ihrer Aufgaben des öffentlichen Interesses vorgelegt.

  4. Die Angabe der wahrheitsgemäßen Daten ist Voraussetzung für das Betreten des Gebäudes. Personen, die der Dokumentationsaufforderung nicht nachkommen sind des Gebäudes zu verweisen.

 

§ 3 Reinigung und Desinfektion

  1. Die sanitären Anlagen sind mindestens einmal täglich (gilt nur für Öffnungstage) zu desinfizieren. Die Reinigung/Desinfektion ist auf dem aushängenden Dokumentationsbögen zu vermerken.

  2. Der Umgang mit gemeinsam genutzten Sportgeräten ist in Abschnitt 2 geregelt.

  3. Dies gastronomische Ausstattung (Gläser, Teller, Besteck, Schalen, etc.) ist nach jedem Öffnungstag maschinell zu reinigen.

  4. gestrichen

  5. gestrichen

  6. Die sanitären Anlagen (Damen-WC und Herren-WC) sind jeweils nur von einer Person gleichzeitig zu betreten.

 

Abschnitt 2 - Sportbetrieb

§ 4 Allgemeines zum Sportbetrieb

  1. Die Sportausübung im Sinne des Sportschießens ist unter den nachfolgenden Bedingungen zulässig.

    1. die Sportausübung erfolgt kontaktlos

    2. die Anzahl der Sportler ist je Räumlichkeit begrenzt:

      1. max. 3 Sportler im 10-Meter-Stand

      2. max. 3 Sportler im 25/50-Meter-Stand

      3. in jedem Fall darf die ausübende Sportgruppe eine Höchstzahl von 60 Personen nicht überschreiten (z. B. Freiluft-Angebote)

      4. max. 1 Person in der Waffen-Ausrüstungskammer

    3. gemeinsam genutzte Sportgeräte sowie die genutzte Anlage sind nach jedem Sportler zu desinfizieren

  2. Von Abs. 1 kann abgewichen werden, wenn der Funktionär/Trainer ein Training mit einem Sportler durchführt und während dessen eine Mund-Nasen-Bedeckung trägt.

  3. Zuschauer werden nicht zugelassen. Es sind nur Sportler und erforderliches Personal auf den Schießständen zugelassen.

 

§ 5 Mund-Nasen-Bedeckung

 

  1. Sportler dürfen die Mund-Nasen-Bedeckung nach Betreten des Schützenstandes abnehmen und für die Verweildauer in diesem abgelegt lassen. Beim Verlassen des Schützenstandes ist die Mund-Nasen-Bedeckung wieder aufzusetzen.

  2. Funktionäre und Trainer haben im Schießstand eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, sofern ein Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

 

 

Abschnitt 3 - Spielmannszug

 

§ 6 Allgemeines zum Musikbetrieb

  1. Die Anbietung und Wahrnehmung von Bildungsangeboten gem. § 18 der niedersächsischen Corona-Verordnung im außerschulischen Bereich, wie in der Musiklehre ist unter den nachfolgenden Bedingungen zulässig.

    1. es wird ein Abstand von 1,5 Metern eingehalten oder

    2. die Gruppe der Teilnehmer überschreitet nicht die Anzahl von 10 Personen

  2. Öffentliche Proben oder Konzerte werden nicht durchgeführt.

  

Abschnitt 4 - gastronomischer Betrieb

§ 7 Allgemeines zur Vereinsgaststätte

  1. Der Bereich hinter der Theke und die Küche ist nur von Funktionären oder von ihnen beauftragten Personen zu betreten.

  2. Eine zwischenzeitliche Reinigung von Gläsern mittels des Spülbeckens (Spülboy) ist nur mit Gläserreiniger und warmen Wasser (mind. 55 °C) zugelassen.

 

§ 8 Mund-Nasen-Bedeckung

  1. Die in § 7 Absatz 1 genannten Personen haben während der Service-Ausübung eine Mund-Nasen-Bedeckung im Sinne des § 1 Abs. 2 zu tragen.

  2. Gäste dürfen die Mund-Nasen-Bedeckung nach Einnahme eines Sitzplatzes abnehmen und für die Verweildauer auf dem Sitzplatz abgelegt lassen. Beim Verlassen des Sitzplatzes ist die Mund-Nasen-Bedeckung wieder aufzusetzen.

 

§ 9 Selbstbedienung / Buffet

  1. Die Selbstbedienung im Schützenhaus ist ausgeschlossen.

  2. Buffets werden nicht angeboten.

 

§ 10 Veranstaltungen

  1. Gastronomische Veranstaltungen werden nicht durchgeführt. Der gastronomische Betrieb erfolgt lediglich im Rahmen der Öffnungszeiten oder im Zusammenhang mit einem sportlichen Angebot.

 

§ 10a Vermietung

  1. Die Vermietung der Vereinsräumlichkeiten erfordert die Vorlage eines schriftlichen Hygienekonzeptes durch den Mieter. Dieses ist vom 1. Vorsitzenden oder je nach Veranstaltungstyp durch die Behörden zu prüfen und zu genehmigen.

  2. Ab 49 Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen[1] innerhalb des Landkreises Heidekreis erfolgt keine Vermietung des Schützenhauses. Bestehende Mietverträge verlieren Ihre Gültigkeit. Rechtsansprüche entstehen für die Vertragsparteien nicht.

  3. Für die Einhaltung der gesetzlichen Auflagen ist der Mieter vollumfassend verantwortlich.

 

§ 11 Raumkapazitäten

  1. Im Gastraum sind zwei Tische á maximal 10 Personen zulässig sowie 5 Personen an der Theke.

  2. Im Spielmannszugraum sind maximal 15 Personen in zwei Gruppen mit jeweils höchsten 10 Personen zulässig.

  3. Der Nebenraum ist für maximal 2 Tische á 5 Personen zulässig.

 

Abschnitt 5 - Schlussbestimmungen

§ 11 Abweichungen vom Hygienekonzept

  1. Vom Hygienekonzept kann im Rahmen der niedersächsischen Corona-Verordnung abgewichen werden, wenn ein für den Anlass entsprechendes Hygienekonzept erstellt wird und dies durch den geschäftsführenden Vorstand genehmigt und durch den 1. Vorsitzenden unterschrieben wurde.

§ 12 Gültigkeit dieses Hygienekonzeptes

  1. Dieses Hygienekonzept gilt bis es widerrufen wird.

  2. Sollten durch Änderungen der niedersächsischen Corona-Verordnung einzelne Bestandteile dieses Konzeptes rechtswidrig werden, so tritt anstelle der Regelung dieses Konzeptes die gesetzliche Regelung bis zur Aktualisierung dieses Hygienekonzeptes.

  3. Dieses Hygienekonzept ist für alle Vereinsmitglieder, Vereinsfunktionäre und Gäste des Schützenvereins bindend.

 

Hodenhagen, 15.10.2020

                                                                                              Florian Hyner
                                                                                             
1. Vorsitzender

 


[1] 7-Tage-Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner

 

Attachments:
Download this file (2020-10-15 Corona Hygienekonzept.pdf)2020-10-15 Corona Hygienekonzept.pdf[ ]555 kB16.10.2020 06:29

Drucken   E-Mail